Laub in "Sack und Tüten"? Schnee von gestern! Denn läuft es so, wie es sich die Stadt Teltow vorstellt, wird es in diesem Herbst keine Diskussionen mehr über die Herausgabe kostenloser Laubsäcke geben.

Die allseits präsente Frage, wer wie viele Säcke unentgeltlich erhalten darf, um das anfallende Laub der vor seinem Grundstück befindlichen Straßenbäume zu entsorgen, ist endlich Geschichte. Denn die bisherige Verfahrensweise soll einem System weichen, das sich bereits seit mehreren Jahren in der Nachbarkommune Kleinmachnow bestens bewährt hat. „Wir wollen die Bürger entlasten“, betonte Lars Müller, Sachgebietsleiter Bau/Grün. „Diese müssen nun nicht mehr zu festgelegten Zeiten ins Rathaus kommen, um Laubsäcke abzuholen und sie dann umständlich zu befüllen.“

Die neue Variante à la Kleinmachnow: Die Anlieger sollen das Herbstlaub auf den Gehwegen vor ihren Grundstücken und sonstigen zu reinigenden öffentlichen Flächen zusammenkehren und die Laubhaufen an den Grünstreifen oder Baumscheiben zur Abholung lagern. Die Abfuhr, die von der Bauhofgruppe Teltow und dem Bauhof Kleinmachnow durchgeführt wird, findet zwischen der 46. Kalenderwoche und der 51. Kalenderwoche statt. Die genauen Termine für die einzelnen Straßen und Quartiere können Sie hier einsehen. 

Übrigens spiegelt sich die neue Herangehensweise auch in der Straßenreinigungssatzung der Stadt Teltow wider. Dort heißt es nämlich unter Paragraph 4, dass angefallenes Herbstlaub zusammenzutragen und neben der Fahrbahn so zu lagern ist, dass dadurch der Verkehr nicht mehr als unvermeidbar behindert wird.

Hinweis:
Unabhängig von dieser zusätzlichen Dienstleistung der Laubabfuhr durch die Stadt sind Laubsäcke gegen Gebühr natürlich auch weiterhin in der Stadtkasse im Neuen Rathaus oder bei der Abfallwirtschaft Potsdam-Mittelmark GmbH (APM) erhältlich. Die Gebühren, die für den Erwerb der " Säcke" gelten, werden in der Abfallgebührensatzung der APM veröffentlicht. Ein Laubsack bzw. eine Grünabfallbanderole kostet gemäß der geltenden Satzung 2,85 €. Für die Inanspruchnahme eines 1 m³ Bigbags, ebenfalls erhältlich bei der APM, sind dort 42,75 € zu entrichten.
Die Abholung der Säcke erfolgt durch die Abfallwirtschaft gemäß Tourenplan. Alle Informationen dazu gibt es auf der Webseite der APM GmbH.

Suchen & Finden
Suchen:
Kontakt Öffnungszeiten News RSS Feed
Schriftgrösse + -
Kontrast