Tag der Sichtbarkeit - die richtige Beleuchtung kann Leben retten

Die Stadt Teltow klärte am "Tag der Sichtbarkeit" insbesondere Grundschüler über die Gefahren im Straßenverkehr auf

Mit oder ohne Helm? Die Verkehrswacht demonstrierte mit dem "Eier-Test", dass der Helm ganz wichtig ist, um Verletzungen zu vermeiden.

Die Stadt Teltow hat sich am 23. Oktober erstmals an der landesweiten Aktion des Netzwerks Verkehrssicherheit Brandenburg "Tage der Sichtbarkeit" beteiligt. Vor Grundschulen und auf dem Ahlener Platz am S-Bahnhof waren Mitarbeiter der Stadtverwaltung, des Ordnungsamts, der Polizeiwache Teltow und der Verkehrswacht präsent, um insbesondere Radfahrer über die richtige Beleuchtung aufzuklären.

Das Ziel bestand darin, das Bewusstsein von Fußgängern und Radfahrern für eine bessere Sichtbarkeit im Straßenverkehr - gerade in den dunklen Jahreszeiten Herbst und Winter - zu erhöhen. Da eine Vielzahl der Kinder den Schulweg mit dem Fahrrad bestreitet, war es der Stadt wichtig, in den Morgenstunden mit einem kleinen Team an den drei kommunalen Grundschulen vertreten zu sein und über Gefahren aufzuklären.

Grundschulgruppen konnten außerdem im Laufe des Vormittags auf dem Ahlener Platz den Fahrradparcours der Kreisverkehrswacht nutzen, um Fertigkeiten auf dem Rad zu testen. Die Polizei klärte die Kinder dort über Beleuchtungsmöglichkeiten am Fahrrad auf. Die Stadt stellte weiteres Informationsmaterial sowie Reflektoren, Sicherheitswesten und leuchtende Rucksacküberzieher zur Verfügung.

Suchen & Finden
Suchen:  
Kontakt Öffnungszeiten News RSS Feed
Schriftgrösse + -
Kontrast