Stadtentwicklung: 455 Bauanträge in 2017

Der Bauboom in Teltow hält an: Insgesamt 26.767 Einwohner zählte Teltow zum Jahresende 2017.

 

Der enorme Einwohnerzuwachs und der damit verbundene Zuzug nach Teltow war auch im Jahr 2017 wieder zu spüren und wird im städtischen Rathaus mit großem Engagement kontinuierlich vorbereitet und begleitet. „Zwar nahmen die gestellten Anträge auch im Jahr 2017 leicht ab. Trotzdem gab es, wie auch schon im Vorjahr, wieder einige größere Wohnbauprojekte“, erklärte Iris Abraham, Sachgebietsleiterin für Stadtentwicklung. „Dabei handelt es sich unter anderem um zwei Vorhaben in der Albert-Wiebach-Straße, im Wohngebiet am Ruhlsdorfer Platz, wo zum einen die Teltower Wohnungsgenossenschaft (TWG) 55 Wohneinheiten herstellen wird und zum anderen von einem privaten Investor weitere 60 Wohnungen gebaut werden. Die Baugenehmigungen dafür liegen bereits vor.
Ebenso werden in der Zehlendorfer Straße Baulücken mit größeren Vorhaben geschlossen. Direkt am Kreisel entstand letztes Jahr ein Gebäude für Gewerbe und Wohnen und es werden zwei weitere Vorhaben folgen. In der Zehlendorfer Straße 13 wird ein Wohngebäude mit 11 Wohnungen entstehen und zum anderen wird die Wohnungsbaugesellschaft Teltow (WGT) ebenfalls in der Zehlendorfer Straße einen Wohnblock mit 20 Wohnungen bauen“, so Abraham weiter.

Insgesamt wurden im vergangenen Jahr 455 Bauanträge gestellt – unter anderem 128 Bauanträge zuzüglich 35 Anträge zur Aufforderung zur erneuten Stellungnahme sowie 223 Anträge auf Erteilung eines Zeugnisses über die Nichtausübung oder das Nichtbestehen eines Vorkaufsrechtes und 6 Anträge auf sanierungsrechtliche Genehmigungen.

Suchen & Finden
Suchen:
Kontakt Öffnungszeiten News RSS Feed
Schriftgrösse + -
Kontrast