Sechs neue E-Tankstellen in Teltow

Besitzer von Elektroautos haben jetzt die Möglichkeit, auf Parkplätzen an Badstraße, Zehlendorfer Straße und Weinbergsweg Strom zu "tanken".

Bürgermeister Thomas Schmidt, Ahmed Sayed von der E.DIS und Regionalmanager Jürgen Piekarski (v.l.) an den neuen E-Ladesäulen auf dem Parkplatz Badstraße in Teltow. Foto: Stadt Teltow

 Am 12. November 2018 wurden in Teltow gleich sechs neue Ladesäulen für elektrisch angetriebene Fahrzeuge in Betrieb genommen. Bürgermeister Thomas Schmidt, und E.DIS-Repräsentanten übergaben die neuen Ladepunkte zur öffentlichen Nutzung.

Von den neuen Ladesäulen stehen drei in der Badstraße, zwei in der Zehlendorfer Straße und eine im Weinbergsweg. „Mit dem Aufstellen der Ladesäulen wollen wir die öffentliche Ladeinfrastruktur verbessern und den E-Pendlern neue Möglichkeiten zum Auftanken bieten“, begründet Bürgermeister Thomas Schmidt die Investition in die neuen Stromtankstellen für Elektrofahrer.

„Der Ausbau der E-Mobilität ist ein wichtiger Teil der Energiezukunft. Während der Fokus dabei zumeist auf die Entwicklung der Fahrzeugtechnologie gerichtet ist, darf eine moderne Ladeinfrastruktur als Basis der E-Mobilität nicht vergessen werden“, erklärte Ahmed Sayed, Experte für Elektromobilität bei der E.DIS. „Um bei den neuen Ladestationen auch die Netzsicherheit zu gewährleisten, haben wir beispielsweise unser Netz in der Badstraße verstärkt.“

E-Mobilität brauche neben der technologischen Vielfalt aber auch das Verständnis für die Potenziale, die sich durch sie ergeben. „Mit den neuen Ladepunkten bringen wir die E-Mobilität in den Blick der Menschen vor Ort und schaffen damit die Grundlage für Vertrauen und gesellschaftliche Akzeptanz in diese neue Technologie“, so Bürgermeister Thomas Schmidt.

Der für den Ladevorgang erforderliche Strom wird aus erneuerbaren Energien bezogen. Für die Realisierung der Maßnahme erhält die Gemeinde Fördermittel vom Bund. Die Ladesäulen haben jeweils zwei Ladepunkte mit einer Leistung von 22 kW. Ladedauer und Ladeleistung hängen vom Fahrzeugtyp ab und werden unter anderem durch dessen Batteriemanagement bestimmt. Die Nutzung des Ladepunktes ist grundsätzlich rund um die Uhr möglich, da sie jederzeit öffentlich zugänglich sind – damit ermöglichen sie barrierefreies Stromtanken.

Um die Nutzung der Ladesäule zu vereinfachen, stellt die Gemeinde zudem Parkplätze zur Verfügung, die ausschließlich dem Laden von Elektroautos vorbehalten sind. Die neu eröffneten Ladesäulen in Teltow werden in das deutschlandweite E.ON Drive Netzwerk integriert, das Fahrern von Elektromobilen den Zugang zu über 4.000 Ladepunkten in Deutschland ermöglicht.

Suchen & Finden
Suchen:  
Kontakt Öffnungszeiten News RSS Feed
Schriftgrösse + -
Kontrast