Raus an die frische Luft: Motorikpfad für Senioren fertiggestellt

Lust auf ein Outdoor-Training unter Kirschbäumen? Seit Ende August gibt es am Grenzstreifen zwischen Marienfelder Anger und Lichterfelder Allee einen Motorikpfad für Senioren und andere Sportbegeisterte.

Einer der ersten Mutigen, die sich auf den Motorikpfad gewagt haben, ist Stephan Geismann. Wie ein junger Hüpfer absolviert er eine Übung nach der anderen und kommt zu folgendem Schluss: „Eine wirklich sehr schöne Fitness-Strecke, die die Stadt hier ermöglicht hat. Ich hoffe, diese wird auch lange für Teltows Bevölkerung nutzbar bleiben.“ Besonders hilfreich findet Geismann die Erklärungstafeln neben den Fitnessgeräten: „So weiß man sofort, wie jedes einzelne Element optimal genutzt werden kann.“

Insgesamt drei Fitnessgeräte stehen zum Sporteln, Schwitzen und Ausprobieren zur Verfügung. Den Anfang macht dabei der „Hüftschwung“. Keine Angst – tänzerische Fähigkeiten werden nicht vorausgesetzt. Die Konstruktion fördert die Kraft und Mobilisierung der Beine und Hüfte durch gleichmäßiges Hin- und Herbewegen der Standfläche. Weiter geht es zur „Hängelaufbrücke“, einem Fitnessgerät wie es schon zu Kinderzeiten auf dem Spielplatz genutzt wurde. Egal ob vorwärts, seitwärts oder rückwärts – die Balance muss gehalten werden. Dabei gilt es, den Körper geschickt zu koordinieren, um von einem zum anderen Ende zu gelangen – ganz dem eigenen Tempo angepasst. Und da alle guten Dinge drei sind, vervollständigt der „Stepper“ den Motorikpfad. Hier heißt es „hoch die Beine" und wie beim Treppensteigen alle Muskeln anspannen! Die Ausdauer des Körpers wird gefördert und verschiedene Bewegungsoptionen, wie Laufen oder Springen können eingesetzt werden. Na dann – Sport frei!

Die Fitnessgeräte wurden gemeinsam mit dem Seniorenbeirat ausgewählt und im Auftrag der Stadtverwaltung installiert.

Suchen & Finden
Suchen:  
Kontakt Öffnungszeiten News RSS Feed
Schriftgrösse + -
Kontrast