Corona-Krise: Stadt verzichtet im April auf Kita-Beiträge

Um in der Zeit des Corona-Virus die Familien zu entlasten, werden im April keine Kita- und Hortbeiträge eingezogen.

Damit schließt sich die Stadt Teltow anderen Kommunen an, in der Hoffnung, damit die von der Corona-Krise betroffenen Eltern finanziell zu entlasten. Aber auch für die Eltern, die zu den systemrelevanten Berufsgruppen zählen und ihre Kinder in einer der Notbetreuungen unterbringen konnten, soll diese Regelung gelten. „Die Eltern, die arbeiten gehen müssen, um das Leben aufrecht zu erhalten, sollen nicht benachteiligt werden“, so die Werkleiterin des Kita-Eigenbetriebs „MenschsKinder Teltow“ Solveig Haller.

Suchen & Finden
Suchen:
Kontakt Öffnungszeiten News RSS Feed
Schriftgrösse + -
Kontrast