1. Kinder- und Jugendforum in Teltow

Mit einem tosenden Beifall endete am Mittwoch, den 27.03.2019 das 1. Kinder- und Jugendforum im Teltower Rathaus.

Schülerinnen und Schüler aus Teltows Schulen präsentierten im Stubenrauchsaal ihre Arbeiten zu Themen, die für Kinder und Jugendliche in Teltow relevant sind.

65 Kinder und Jugendliche sowie Experten und Institutionen tauschten sich den ganzen Tag in verschiedenen Arbeitsgruppen aus und erarbeiteten in ihren Workshops Vorträge und Darbietungen, die sie am Nachmittag dem Bürgermeister, Vertretern der Stadtverordnetenversammlung, der Presse, Mitarbeitern der Stadtverwaltung sowie allen Mitwirkenden Akteuren präsentierten.

Mit Fotobeiträgen, einem Hip Hop Tanz, einem eigens kreierten Rap-Song, einem Slow Motion Film, einem kleinen Theaterstück oder zu Papier gebrachten Ideen, machten die Kids auf ihre Situation als Kinder und Jugendliche in unserer Stadt aufmerksam. Der Wunsch nach Verbesserungen im täglichen Angebot für den Freizeitbereich stand ebenso im Fokus, wie Ideen, was für ein vielfältiges Leben in Teltow wichtig wäre.
Ob der Bau einer Schwimmhalle, das Aufstellen von mehr Bänken im Stadtgebiet, eine Angebotserweiterung der Spielplätze auch für Jugendliche oder eine neue Mehrzweckhalle für die Stadt. All diese Wünsche wurden unglaublich kreativ dargestellt und vorgetragen. Sie zauberten den anwesenden Gästen durchaus ein Lächeln auf die Lippen.

Im vergangenen Jahr ist das Gesetz zur Änderung der Kommunalverfassung in Kraft getreten. Ziel ist es, dass die Beteiligung und Mitwirkung von Kindern und Jugendlichen kommunalpolitisch einen höheren Stellenwert erlangt. Somit ist die Stadt Teltow in der Folge dazu verpflichtet, die Hauptsatzung zu ändern sowie die Kinder- und Jugendbeteiligung in Teltow mit einer neuen Ausrichtung zu versehen. Die Stadt hat vor diesem Hintergrund im Dezember 2018 eine Planungsgruppe zum Thema „Kinder- und Jungendbeteiligung“ in Teltow gegründet. Die Planungsgruppe besteht aus Akteuren der Verwaltung, der Jugend- und Sozialarbeit sowie Schulsozialarbeitern. Sie wird vom Kompetenzzentrum für Kinder- und Jugendbeteiligung im Land Brandenburg unterstützt. An erster Stelle steht, gemeinsam mit Kindern und Jugendlichen aus der Stadt, Formen zur eigenständigen Beteiligung und Mitwirkung zu entwickeln.

Und mit dem 1. Kinder- und Jugendforum 2019 ist damit ein erster Schritt in eine gemeinsame Richtung gemacht worden.

Suchen & Finden
Suchen:  
Kontakt Öffnungszeiten News RSS Feed
Schriftgrösse + -
Kontrast