Neues Flüchtlingsprogramm in Kurdistan

Der Referent Manfred Hildenbrand berichtet über die Verbesserung der Lebensbedingungen der Flüchtlinge in Kurdistan.

Der erfahrene Architekt, Stadt-Regionalplaner Manfred Hildenbrand aus Potsdam berichtet über seine Erkenntnisse und Erfahrungen aus seinem Einsatz als Technical Consultant der Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ)  zur Realisierung des „Cash for Work“-Programms zur Verbesserung der Lebensbedingungen der Flüchtlinge in Kurdistan.

Veranstaltungsort:
Akademie 2. Lebenshälfte im Land Brandenburg
Kontaktstelle T-K-S
Schwarzer Weg 3, 14532 Kleinmachnow
03328/473 134
aka-tks@lebenshaelfte.de
www.akademie2.lebenshaelfte.de

Suchen & Finden
Suchen:  
Kontakt Öffnungszeiten News RSS Feed
Schriftgrösse + -
Kontrast