Volkskunstmalerei im Bürgerhaus Teltow

Günther Wünsche eröffnete seine Ausstellung "Märkische und sächsische Impressionen".

Mit rund 50 Besuchern wurde am 30. Juli 2017 die umfangreiche Ausstellung „Märkische und sächsische Impressionen“ von Günther Wünsche durch Teltows 1. Beigeordnete Beate Rietz und die Kulturkoordinatorin der Stadt Teltow, Annika Beyer eröffnet. Auch Hermann Lamprecht gab sich die Ehre und begleitete die feierliche Eröffnung musikalisch am Klavier. Blickte man sich im Raum um, trafen die Augen nicht nur auf Bilder mit Feldwegen und Baumalleen. Auch die biedermeierlich wirkenden, idyllischen Gassen aus der Inselstadt Werder oder die romantischen Aussichten der Teltower Altstadt rückten in den Mittelpunkt. Einige kleinteilige, sehr filigrane Zeichnungen belegten die Detailliebe des Künstlers.

Darüber hinaus erhielt das Publikum eine sehr fachmännische Einführung in die Exposition durch den Laudator und bekannten Teltower Maler Hans-Jürgen Brauer, der ebenso wie die vielen Besucher von den Werken Wünsches schwärmte und immer wieder auf die beeindruckende Vielfältigkeit seiner Schöpfungen verwies. Wünsche selbst rundete die Vernissage mit einigen Anekdoten zu seiner Biografie und zu den ausgestellten Werken ab, die mit Sinatras Welthit „I did it my way“, gespielt von Lamprecht, einen gelungenen Abschluss fand.

Die Ausstellung zeigt rund 45 Bilder mit Motiven aus Teltow und Umgebung sowie Werke, die in der Sächsischen Schweiz entstanden sind. Sie ist bis zum 22. September 2017 während der Öffnungszeiten des Bürgerhauses am Montag, Mittwoch und Donnerstag von 9 bis 17 Uhr, Dienstag von 8 bis 18 Uhr und Freitag von 9 bis 12 Uhr zu sehen. Der Eintritt ist frei.

Suchen & Finden
Suchen:  
Kontakt Öffnungszeiten News RSS Feed
Schriftgrösse + -
Kontrast