Vierte Städtepartnerschaft mit Rudong in China?

Teltow verhandelt derzeit mit Rudong in China über eine Städtepartnerschaft. Ein Vertragsentwurf wurde bereits an den in der Provinz Jiangsu gelegenen Kreis übermittelt.

Nachdem die chinesische Provinz Langfang die Verhandlungen über eine Städtepartnerschaft nicht fortführen wollte, meldete sich prompt eine andere Region: Rudong, ein Kreis mit etwa einer Million Einwohner nördlich von Shanghai, möchte mit der Stadt Teltow eine Partnerschaft eingehen. Ein erster Vertragsentwurf wurde laut Bürgermeister Thomas Schmidt bereits nach Rudong geschickt. „Ich denke, dass sich daraus ein sehr interessanter Austausch entwickeln kann. Der Schwerpunkt soll nach derzeitigem Stand vor allem auf Kultur und Sport liegen“, sagte Teltows Stadtoberhaupt.

Derzeit gibt es in Deutschland rund 110 Städte, die partnerschaftliche Beziehungen zur Volksrepublik China pflegen. In der internationalen Politik gelten diese zunehmend als unverzichtbare Akteure für eine friedliche und nachhaltige Entwicklung. Vor diesem Hintergrund sehen auch Teltows Stadtverordnete eine solche Städtepartnerschaft als sinnvoll an. Eine finale Abstimmung mit den Vertretern aus China steht allerdings noch aus.

Neben Ahlen in Westfalen, Gonfreville l’Orcher in Frankreich und Zagan in Polen wäre die neue fernöstliche Verbindung bereits die vierte Städtepartnerschaft für die Rübchenstadt. Im Vordergrund der städtischen Beziehungen stehen bislang der Kulturaustausch und die Jugendarbeit. Beides wird maßgeblich durch den 2002 gegründeten Verein „Teltow ohne Grenzen“ gefördert. 

Suchen & Finden
Suchen:  
Kontakt Öffnungszeiten News RSS Feed
Schriftgrösse + -
Kontrast