Vermehrt Übergriffe von Hunden auf Wildtiere zu verzeichnen

Stadtjäger Torsten Kroll möchte Hundehalter für die Brut- und Setzzeit wildlebender Tiere sensibilisieren.

Ab April beginnt die sogenannte Brut- und Setzzeit – jene Zeit, in der die wildlebenden Vögel brüten und das Haarwild Junge bekommt. Vor allem Hundebesitzer stehen in dieser Zeit in der Pflicht, denn stöbernde und jagende Vierbeiner können viel Schaden anrichten. Hochträchtige Rehe, Rehkitze, junge Hasen oder Vogelküken sind bei Weitem nicht schnell genug, um flüchten zu können.

Dies musste auch Teltows Stadtjäger Torsten Kroll erfahren: „In den letzten Monaten kam es im Teltower Gebiet vermehrt zu Übergriffen von Hunden auf Wildtiere. Besonders betroffen waren dabei Ricken mit ihren Rehkitzen.“ Diese seien von freilaufenden Haushunden gehetzt und gerissen worden, erklärte Kroll. Eher zufällig oder durch Hinweise von Spaziergängern habe er die meist schwer verletzten Tiere gefunden und dann von ihren Leiden erlöst. Doch nicht nur die Hatz und der Übergriff auf das Wild richteten Schaden an, oft reiche allein die Berührung eines Hundes mit einem Wildjungtier aus, um die Elterntiere derart zu irritieren, dass der Nachwuchs verstoßen werde.

Leider wollen nach Ansicht des Stadtjägers viele Hundehalter nicht wahr haben, dass gerade ihr Hund solch eine große Gefahr für das Wild darstellt. "Hunde mit bekanntem Jagdtrieb sollten in der Brut- und Setzzeit, also von April bis Ende Juni, angeleint bleiben. Gebiete, in denen sich Rehe befinden, zum Beispiel die Ruhlsdorfer Wiesen und Wälder, die Hollandwiesen oder die Staedtlersiedlung, sollten in dieser Zeit am besten gemieden werden. Außerdem sind Hundebesitzer angehalten, sich nur auf ausgewiesenen Wegen aufzuhalten“, betonte Kroll. „Mir geht es nicht um Schuldzuweisungen. Vielmehr möchte ich die Hundehalter sensibilisieren, verantwortungsvoller Gassi zu gehen."

Bei Fragen oder Hinweisen steht der Stadtjäger unter der Telefonnummer 03328 41420 gern zur Verfügung.

Suchen & Finden
Suchen:  
Kontakt Öffnungszeiten News RSS Feed
Schriftgrösse + -
Kontrast