Neuer Name für Haus 2 der Kita „Käferland“

Im Rahmen eines Sommerfestes wurde die "Schatzkiste" feierlich eingeweiht.

„Kinder sind das Wertvollste, was wir haben – sie sind der größte Schatz“, sagte Kerstin Abdessemed, Leiterin der ehemaligen Kita „Käferland“, Haus 2, auf dem Sommerfest am vergangenen Dienstag. Dort warteten Eltern, Großeltern und Kinder bereits gespannt auf die Enthüllung des großen Schildes für die Kita mit dem neuen Namen. Bereits im vergangenen Jahr war diese Einrichtung von der Integrationskita „Käferland“ getrennt worden und hatte mit Kerstin Abdessemed eine neue Leiterin bekommen.

Es gab eigentlich drei Gründe, um zu feiern …. Über einen passenden Namen hatten die Erzieherinnen, die Eltern und der Kita-Ausschuss lange nachgedacht und sich schließlich für den Namen „Schatzkiste“ entschieden. Denn wo bewahrt man einen Schatz besser auf, als in einer wertvollen Truhe. „Wir lassen eigens eine Schatzkiste für die Kinder anfertigen, in die ein Spiegel eingebaut ist. Sobald die Kinder die Truhe öffnen, können sie sich selber sehen, schließlich sind sie der eigentliche Schatz", so Abdessemed.

Bis zur letzten Minute war der Name geheim gehalten worden. Während Seifenblasen und Luftballons in den Himmel stiegen, wurde das neue Schild unter großem Jubel enthüllt. Das Sommerfest startete mit einer von Kindern aufgeführten tänzerischen Darbietung in Pinguin-Kostümen. Dann folgte eine weitere Überraschung: eine riesige Schwarzwälder Kirschtorte mit Logo und Schriftzug der „Schatzkiste“. Solveig Haller, Werkleiterin von „MenschensKinder Teltow“ und Kerstin Abdessemed schnitten sie an und verteilten die Kuchenstücke aus der Bäckerei Neuendorff an die kleinen und großen Sommerfest-Gäste. Im Vorfeld hatte die Leiterin des Hauses T-Shirts mit dem Hauslogo, einer Schatzkiste und dem Schriftzug für alle Kinder und Mitarbeiter anfertigen lassen. Sichtlich stolz trugen nicht nur die Schützlinge die neuen Shirts. Nach dem offiziellen Teil vergnügten sich die Kleinen im Garten der Kita, naschten Popcorn, belagerten die Hüpfburg und bestaunten die Zauberkunststücke von Clown Herzchen. Bei den Aktionen wie Reifenspringen oder Tanzen zu der flotten Stimmungsmusik, machten die Kleinen, angefeuert von den Eltern, fleißig mit. Obwohl zwischendurch ein paar Tropfen Regen fielen, tat das der Stimmung keinen Abbruch, es wurde bis zum Abend gefeiert. Ein Dankeschön gilt allen, die das Fest so liebevoll vorbereitet haben und es so zu einem besonderen Erlebnis für die Kinder werden ließen.

Suchen & Finden
Suchen:  
Kontakt Öffnungszeiten News RSS Feed
Schriftgrösse + -
Kontrast