Ferienspaß: „Moskitow-Mobil“ wieder im Einsatz

Mit allerhand Spielen im Gepäck ist "Moskitow" in den drei letzten Ferienwochen auf Teltows Spielplätzen unterwegs.

Tourenplan des "Moskitow-Mobils"

Es ist wieder soweit: Auch in diesem Jahr ist das Spielmobil „Moskitow“ in der Ferienzeit auf den Teltower Spielplätzen unterwegs. Ausgestattet mit Spielgeräten aller Art – von verschiedenen Spielen, Bällen und Hula-Hoop-Reifen über Bausteine bis hin zu Springseilen – wird es dazu beitragen, Kindern während der Schließzeit der kommunalen Kitas eine attraktive Beschäftigungsmöglichkeit zu bieten. Drei Wochen lang wird das Spielmobil in Teltow unterwegs sein und verschiedene Spielplätze aufsuchen. Philantow-Mitarbeiterinnen werden vor Ort sein, um die Spiele auszugeben, die Kinder anzuleiten und mit den Eltern oder Großeltern ins Gespräch zu kommen. Bei schlechtem Wetter kann unter der Überdachung des Anhängers gespielt, gemalt oder einer Geschichte gelauscht werden. Gedacht ist das Angebot für verschiedene Altersgruppen – vom Krabbel- bis zum Grundschulkind.

Im „Philantow“ war 2014 die Projektidee geboren worden, aus der schließlich „Moskitow“ entstand: mobile Spiele für Kinder in Teltow. Das Konzept dahinter ist einfach: Man geht dorthin, wo die Kinder sind! Dazu wurde ein Fahrzeug benötigt, das – mit Spielzeug, Bastel- und Bewegungsmaterial ausgestattet – Teltower Spielplätze aufsuchen konnte.

„Als das Pilotprojekt damals startete, diente als Mobil zunächst ein einfacher Handwagen, beladen mit den Spielgeräten“, erklärte Julia Tannert vom Familienzentrum. „Das Angebot wurde von Eltern und Kindern gut angenommen. Durch diese Erfahrung bestärkt, fiel der Entschluss leicht, das Projekt größer aufzuziehen und mit Hilfe von Sponsoren in einen Anhänger zu investieren.“

Die Abbildung rechts zeigt den diesjährigen Tourenplan des Gefährts – zum Vergrößern bitte anklicken.

Suchen & Finden
Suchen:  
Kontakt Öffnungszeiten News RSS Feed
Schriftgrösse + -
Kontrast